Über Uns

Wir sind Evalea!

Das heißt: zehn Mitarbeiter mit Freelancern. Geht man von den harten Fakten eines Ausweises aus, arbeiten bei uns 4 Nationalitäten zusammen. Sprich, wenn wir im gesamten Team zusammen kommen, ist die „Amtssprache“ Englisch.

Unsere beiden Gründer, Timo und David, sind damals als Ausgründung der Uni Bayreuth nach Frankfurt gezogen und gründeten das Startup Unternehmen Evalea, das sich auf Softwarelösungen im Bereich Personalentwicklung spezialisiert hat.

Wie ist die Chili Challenge entstanden?

Da wir also in der Personalentwicklung tätig sind und auch selbst als Team stetig wachsen, ist es uns wichtig, eine Kultur der anonymen Bereiche mit Abgrenzungen und fehlender Kommunikation zu verhindern. Es ist uns ein Anliegen, nicht in traditionelles Silo-Denken zu verfallen und den regelmäßigen Austausch auch abteilungsübergreifend zu praktizieren. 


Als Christian, der unser Team nun bereits seit vier Jahren im Vertrieb ergänzt, dann eines Tages mit einem kleinen Gewächshaus und Chilisamen in der Hand begeistert vor uns stand und seine Idee vorstellte, in zweier Teams gegeneinander Chilis zu Pflanzen, um die interne Kommunikation zu fördern, war die Chili Challenge geboren.

Was Christian sich dabei gedacht hat

Neben dem Spaß steht das Teambuilding im Vordergrund – das Miteinander, das Gefühl, gemeinsam etwas umsetzen. Um Herausforderungen, wie Veränderungsprozesse und agiles Arbeiten erfolgreich zu meistern und so eine starke Unternehmenskultur herzustellen, bedarf es, ähnlich einer Pflanze, an Pflege. „Gemeinsame Ziele, gemeinsamer Erfolg und Verständnis füreinander, bilden in gewisser Weise die Basis. Notwendig hierfür sind in meinen Augen Kommunikation, Wertschätzung und ein konstruktives Miteinander.“, so Christian.

Der Austausch im Team wird durch das Pflanzen von Chilis angeregt und die vielen kleinen Meilensteine, welche es zu erreichen gilt, betonen das erfolgreiche Arbeiten miteinander und sorgen so immer wieder für Erfolgserlebnisse. „Es gab kein akutes Problem, aber wenn es einfache Wege gibt solchen vorzubeugen, dann handeln wir lieber präventiv. Die Chili Challenge ermöglicht das.“, sagt Christian heute über das Produkt, das damals aus seiner Idee entstanden ist.

Eigene Erfolge

Da die Chili Challenge intern in unserem Unternehmen entstand und als Produkt gewachsen ist, ist sie auch weiterhin fest in unseren Alltag integriert. Es ist ein knappes Kopf an Kopf – oder besser – Topf an Topf Rennen, doch fest steht, dass wir auch dieses Jahr wieder alle gewinnen werden. Es sind die kleinen Impulse und die gemeinsamen Erfolge mit jeder neuen roten Chili, die Freude bereiten, uns verbinden und sinnbildlich für jeden unternehmerischen Erfolg stehen, den wir als Team erzielen.

Unsere Vision

Wir wünschen uns, dass es eines Tages auch unternehmensübergreifende Challenges gibt und somit der Austausch nicht nur schreibtisch- und abteilungsübergreifend stattfindet. Die Interaktion und Vernetzung ist förderlich für die Ansprüche modernen Arbeitens und unterstützt dabei die Herausforderungen von Veränderungsprozessen kollektiv zu meistern. Transformation ist immer auch Kommunikation.

„Ich bin leidenschaftlich für freies und unkonventionelles Denken, den Status Quo zu hinterfragen und Sinn in seinem Tun zu empfinden.”